Die Sternfahrt und Sternwanderung auf der Europäischen Kulturroute "Hugenotten- und Waldenserpfad" mit rund 100 Teilnehmern aus Neu-Isenburg, Offenbach, Walldorf, Frankfurt, Büdingen, Hanau, Friedrichsdorf, Bad Homburg und anderen Orten in der Kulturregion Frankfurt RheinMain zum Neu- Isenburger Marktplatz am vergangenen Sonntag waren ein voller Erfolg!

Oliver Schneider ersteigerte die von der Intea-Klasse der Max-Eyth-Schule in Sprendlingen hergestellte Bank für die stolze Summe von 800,00 Euro. Die Bank, deren Design die Route der Hugenotten und Waldenser sowie die Herkunftsländer der Menschen, die in den aktuellen Flüchtlingsbewegungen nach Deutschland kommen, zeigt, wird nun vorerst vor der "Lola Vintage Box" am Neu-Isenburger Marktplatz zu bewundern und zu "besitzen" sein.

Ein weiterer Höhepunkt des Tages war das "bewegte Theater", das die Geschichte der Stadt Neu-Isenburg, die am 24. Juli 1699 von Hugenotten gegründet wurde, erzählte und von ca. 400 gespannten Zuschauern verfolgt wurde.

  • 2016-07-24_Transit_Bank_Versteigerung

Foto: Frankfurter Neue Presse