An dem eintägigen Seminar, das von der EU-Strukturförderprogramm „LEADER" gefördert und in Trägerschaft der Region Lahn-Dill-Wetzlar umgesetzt wurde, nahmen ca. 25 Personen von den vier nationalen Trägervereinen und –stiftungen des Hugenotten- und Waldenserpfads, Vertreter des internationalen Wissenschaftlichen Beirats, Tourismusfachleute, Regionalmanager, Verwaltungskräfte und Kulturwissenschaftler teil. Die Teilnehmer waren Gast der Stadt Braunfels und der Region Lahn-Dill-Wetzlar.

Im Mittelpunkt des Seminars stand die Frage: wie vermitteln wir die Botschaft des Hugenotten- und Waldenserpfads? Wie treten wir vor allem an die junge Generation heran? Hierzu gaben die Referenten wie auch die rege diskutierenden Teilnehmer viele Anregungen. Das Seminar ist Grundlage für eine in Kürze entstehende Grundlagenkonzeption zu der Frage der Kulturvermittlung und entsprechenden Fortbildungen für Praktiker.

Am Abend besuchten die europäischen Gäste die Hugenottenkolonie Daubhausen und das Maison Rambaud von Familie Gombel als kulinarisches Highlight des Tages in Ehringshausen-Greifenthal.

Hier das Seminarkompendium zu dieser Tagung zum herunterladen (pdf, 2,7MB)

  • image001
  • image002

Simple Image Gallery Extended