Im Rahmen der 300-Jahr-Feier des nordhessischen Waldenserdorfes Gewissenruh wurde Jean Baptiste Teissier, dem ersten Waldenserpastor der 1722 gegründeten Kirchengemeinde, ein Weg gewidmet.

Seit ihrer Ankunft im Wesertal hatte sich Teissier mit großer Hingabe für das Wohlergehen der heimatlosen Waldenser eingesetzt und den entscheidenden Anstoß zur Gründung der Kolonien Gewissenruh und Gottstreu gegeben.

Der „Pastor-Teissier-Weg“ liegt unmittelbar am Hugenotten- und Waldenserpfad.

  • 2022-09-17_Weg-Gewissenruh

Foto, von links:

Kreisbeigeordnete Juanita Hille-Kleij, Bürgermeister Cornelius Turrey, Ortsvorsteher Olaf Pallutt, Thomas Ende (Stellv. Vorsitzender Deutsche Waldenservereinigung)