Neuigkeiten

Akademie der Europarat-Kulturrouten in Spanien

Vom 12.-15. Juni 2018 fand die Jahres-Akademie des Verbunds der Europarat-Kulturrouten im königlichen Kloster von Yuste in der Estremadura/Spaien statt. Unsere französischen Partner, vertreten durch Herr Präsident Michel Degrand-Giullaud haben den Hugenotten- und Waldenserpfad an dieser Veranstaltung vertreten.

Organisiert wurde die Veranstaltung vom Institut für Europäische Kulturrouten Luxemburg, , vom Kooperations-Netzwerk der Europäischen Kulturrouten, der Kulturroute „Karl der Fünfte" und der Europäischen und Iberoamerikanischen Akademie in Yuste und mit Unterstützung der Regionalregierung der Estremadura und dem Prinzgouvernement von Caceres.

Francisco Martini (Direktor von Tourismus-Region Estremadura) eröffnete die Veranstaltung, gefolgt von weiteren Vertreterinnen und Vertretern der regionalen und lokalen Verwaltungen, den Kulturrouten-Vertretungen sowie des Europarats und der Europäischen Union.

Mehr als 70 Teilnehmer aus 16 Ländern waren zu der Akademieveranstaltung gekommen – renommierte Experten, die 20 Kulturrouten vertraten sowie weitere 15 Routen-Kandidaten und zahlreiche Vertreter der o.a. Einrichtungen. .
Über vier Tage hinweg haben die Teilnehmer mit interaktiven Methoden und in Gruppenarbeit analysiert, wie die Benutzung von moderner Technologie ihre Aktivitäten bereichern kann und wie sie an Netzwerken teilhaben und von der Bedeutung von Allianzen und strategischen Partnerschaften profitieren können.

Das Treffen hat einen idealen Rahmen für eine fruchtbare Debatte über Innovationen innerhalb der Kulturrouten und der Neu-Interpretation des Europäischen Kulturerbes geliefert, besonders im Hinblick auf die Rolle des Kulturerbes, der Kultur und des Tourismus als Motoren für lokale Entwicklung und die Stärkung der europäischen Werte.

Gruppenfoto der Teilnehmer