In den einzelnen regionalen Routenabschnitten laufen derzeit Arbeiten an der Markierung und Beschilderung des Kulturfernwanderweges. Hieran beteiligt sind neben den Mitgliedskommunen auch die örtlichen Hugenotten- und Waldenservereinigungen, Naturparke und Wanderverbände. Auf der Grundlage der Detailplanungen für die Routenführung wird der Umfang des erforderlichen Materials für die Ausschilderung und Markierung berechnet. Den Wegauszeichnern werden seitens der Trägervereins Hugenotten- und Waldenserpfad e.V. Aufkleber, Schilder und Schablonen zur Verfügung gestellt. Bis Ende 2010 wurden bereits große Abschnitte der Route insbesondere in Hessen markiert und eröffnet.