Neuigkeiten

Les Voix d'Exils in Frankreich waren auch in diesem Jahr ein voller Erfolg!

Das diesjährige Programm der Kulturtage „Stimmen des Exils", mitgetragen vom Partnerverein „Sur les pas des Huguenots" in Frankreich, stand unter dem Motto „Die Kultur der Reformation und die europäische Idee. Mit vielseitigen Programmteilen wurde ein breites Angebot präsentiert, das unterschiedlichsten Interessen gerecht werden konnte.

Die Veranstaltung begann mit einer Eröffnungsveranstaltung in Livron sur Drôme an der neuen Routenetappe in die Cevennen, auf der eine Ausstellung der Europäischen Kulturrouten gezeigt und in einer Lesung bewegende Aspekte heutiger Fluchterfahrungen auf dem Meer literarisch verarbeitet und musikalisch untermalt wurden. Ein ganztägiges Seminar befasste sich mit dem Zusammenhang der reformatorischen Bestrebungen und Inhalte und der europäischen Idee. Namhafte Referenten und ein interessiertes Publik diskutierten dieses im Reformationsjahr besonders aktuelle Thema.

Kulturhistorisch Interessierte kamen auf einer Abendwanderung in die Wälder von Saoû, wo die heimlichen Gottesdienste der Protestanten stattfanden, .auf ihre Kosten. Szenische Lesungen und Erzählungen von den beiden historischen Persönlichkeiten Marie Durand (protestantische Märtyrerin) und Isabeau Vincent (eine der sogenannten „Kleinen Propheten") ließen eine ambivalente Stimmung im Dämmerlicht der wunderschönen Wälder der „Montagen de Couspeau" aufkommen. Diese Kulturwanderung endete mit einem Abendkonzert in der Kirche von Saou° mit Musik verschiedener Interpreten und einer „Suppe der Exilanten".

Eine ganztägige Busreisemit Besichtigungen in die wunderbare Landschaft der Täler von Sye und Gervanne mit Führungen im Schloss von Vachères à Montclar-sur-Gervanne, des „Temple" von Beaufort-sur-Gervanne und der Kirche Saint-Pierre de Gigors und eine szenisches Theaterstück zum vielseitigen Thema „Grenzüberschreitungen" mit Musik füllte den dritten Festivaltag.

Den Endpunkt bildete ein großartiges Lied- und Gospelkonzert unter dem Motto „Von Martin Luther bis Martin Luther King" mit Texteinlagen, Liedern, Gospels und Musikstücken aus sechs Jahrhunderten in der Kirche von Dieulefit. Psalmen, Kirchenlieder von Luther, Lieder der Aufklärung, der Sklaven- und Arbeiterbewegung ebenso wie der Friedensinitiativen spannten einen weiten Bogen über die Grundideen der Freiheit des Denkens und Glaubens.